Donnerstag, 16. August 2007

Wut im Bauch

Die letzten Tage waren einfach mal wieder zu viel für mich. Die Wut wohnt in meinem Bauch und will raus, aber Sie weiß nicht wo hin? Wer will meine Wut haben, wer soll Sie abbekommen? Die Idee mit dem Wutzettel ist echt lustig, hilft aber nur bei mittlerer Wut. Ich verspüre große Wut in MIR. Stellt ihr euch gerade die frage wie eine solche Wut in eine kleine, liebe, süße Person hinein fahren kann? (Oh Nein, die Wut ist in mich gefahren, ich bin besessen?)

Mögliche Wutgründe:


Chef ist 3 Wochen in Urlaub, somit hat die Mia wieder das Kommando über den Wahn und deren Mitarbeiter/innen. Wir die "Zentral für Regionalen Wahn" suchen immer noch eine fähige Mitarbeiterin, wobei die Betonung auf FÄHIG liegt. Unfähige Mitarbeiter haben wir schon in der Zentrale. Frau Tulpe schicke ganze 3 Bewerbungen, die ich mir ansehen sollte, auch sollte ich alle 3 zum Vorstellunggespräch eingeladen. Die besagten Gespräche waren am Montag. Eine Bewerberin war zu 70% Schwerbehindert, aber Sie war Fachlich gesehen die beste, kann aber leider den Bus nicht fahren um den Wahn von A nach B zubringen. Die zweite war recht Intelligent, hatte aber leider keine Berufserfahrung, aber Sie war sehr Sympathisch. Nr 2 kam für mich in die engere Wahl. Nr. 3 war sehr Jung und dick! Da stelle ich mir die Frage "Warum sind Personen im sozialen Bereich oft Dick, Homosexuell oder unbrauchbar"? Ich weiß es nicht? Frau Tulpe fand Nr. 3gut, weil Sie ihr Anerkennungjahr in eine Wohngruppe gemacht hat, das Qualifiziert also Frau ???? Ich nenne Nr. 3 mal Frau Unsicher, weil Sie mir viel zu Unsicher vorkam. Ich fand Nr. 2 am besten. Sie war nicht Dick, sonder nett und hübsch. Ich glaube auch nicht das Nr. 2 unbrauchbar gewesen wäre. Alle 3 Gabe vor Interesse an dem unglaublich vielseitigen und super Bezahlten Job zu haben. Warum auch nicht, eine Schwerbehinderte, eine dicke Erzieherin, die schon seit 1 Jahr einen Anstellung sucht und eine frische Dipl .Absolventin ohne Berufserfahrung, was bleibt Ihnen anderes übrig? Ah, da war doch noch eine Alternative Harz 4! Nr. 2 und Frau Unsicher wurden zur Hospitantion eingeladen, Nr. 1 leider nicht wg. der besagten Behinderung (würde echt nicht gehen). Nr. 2 rief mich gestern an um abzusagen, die Konditionen würden nicht Stimmen. Stellt euch mein Gesicht vor, eine Berufsanfängerin sagt mir die "Konditionen würden nicht Stimmen". Aus der Traum von Nr.2, lustig oder, jetzt bleibt nur noch Frau Unsicher. Das war also mein Montag. Die Wut fing hier dann langsam an!
Dienstags morgens gleich nach dem Nachtdienst, bin ich in den Holiday Park gefahren. Einzelaktivität mit 2 Jugendlichen, Stress pur. Warum, lange Schlangen, viel Leute und eigentlich mein freier Tag. Erwähnte ich? Das ich am Sonntag beim Klettere in der Pfalz abgestürzt bin und mir ganz schön den Kopf gestoßen habe, meine Hüfte und meine Knie geprellt sowie eine verletzte am Arm habe? Eine Einzelaktivität mit leicht Gehirnerschütterung, das nenne ich Einsatz für den Beruf bzw. für die Jugendlichen. Nach viel zu vielen Achterbahnfahren,Willwasserbahnfahrten usw. war es keine leichte Gehirnerschütterung mehr.
Am Dienstag abend dann fix und fertig noch eine Diskussion mit dem " nicht Überl" über Gefühle, ich hasse Gefühle und noch mehr Hasse ich es über meine zu Sprechen.
Der Arbeitstag gestern mit dem Motor war auch zum Kotzen, der Wahn ist total außer Rand und Band. Alle Kids waren in den Sommerferien kurz zu Hause bei den Eltern und kommen total bzw. noch gestörter zurück, dass macht Spaß.
Also mit dieser Einzelaktivität, den Vorstellungsgesprächen und einem Doppeldienst, war ich so gut wie von Montag bis heute morgen beim Wahn. Heute morgen dann die fahrt (nach dem Doppeldienst mit Nachtbereitschaft) in die Heimat. Ein weiterer Grund für die Wut, keine Zeit für Sport, ich war die ganze Woche nicht Laufen, Renrad fahren und auch nicht Schwimmen.


Werde mich jetzt einfach auf mein Wochenende in der Heimat freuen und versuchen die Wut zu vergessen oder ich Trinke Sie morgen auf dem Stadtfest weg.


Mein Sinn: Zu viel Arbeit macht Streß aus Streß wird Wut, dass ist nicht gut!

Kommentare:

Gutschi hat gesagt…

Komm zurüüück!!!!!!!!

Jhech'ha Donm hat gesagt…

Gute Güte, Mäddämmm, sie sollten sich nicht so verwüten. Nutzen sie ihre Gabe für Hobbys, und nicht für den aufkeimenden Alkoholismus. Jetzt, wo du doch Vizechefin bist ;-)

Un hej, wenn sogar ein Einfaltshansel wie ich im mittleren Dienst der BA wesentlich mehr Geld, Urlaub und Freizeit bekomme als ihr und dazu noch den Wahn nicht haben muss (meine "Kunden" sind wenigstens nach 45 Minuten spätestens weg), dann ist das mit den sch... Konditionen schon richtig. "Soziale Arbeit nichts mehr wert sein", so ist es nunmal.

Entwickle kreative Beschäfitgungen, so wie ich (siehe Toilettengemeinheiten) oder entwirf ein unterschwellig aggressiv-zynisches T-Shirt was der Wahn falsch versteht und sich über sich selbst lutsig macht.

Oder denk darüber nach, wer daran schuld ist, wenn deine Hobbys dazu führen, dass du im Hollowaypark Achterbahn fährst trotz Hirnschadens ;-)= Ok, ich bin gemein.

Alles wird gut? (gebt ihr keine Feuerwaffen).