Donnerstag, 31. Januar 2008

hm....

Was würdet ihr für diese Dienste zahlen? An Drogen kommen ist ja nicht so das Problem, also kann dieser Dienst nicht so teuer sein. Wer den Mut hat sich selber umzubringen, muss für diesen Dienst gar nicht zahlen, sich umbringen zu lassen hingegen ist bestimmt nicht so billig! Der Diesnt der mich am meisten beschäftigt ist das entseelen. Was ist eine neue frei Seele wert? Durch was ist eine entseelung zu bekommen? Einige würden jetzt bestimmt eine Therapie entfehlen, sich Sprichwörtlich " alles von der Seele reden", reicht das? Und ohne Therapie, wie entseele ich mich und fange quasi ein neues Leben an? Das was bleibt ist ein großes hm....

Hat das heute einen Sinn? Wir können im Leben nicht immer alles Kaufen, müssen aber für alles einen Peis zahlen! Ich habe mal wieder den Preis für meine blödheit gezahlt..


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Also in meinem Laden gibts alles gratis und für umme:

Offenbarung 21,4:
Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.
Siehe, ich mache alles neu!

Neue Seele= neues Herz?!
Auch kein Problem:
Hesekiel 36,26:
Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.

Schahm - Kain traf Sohn hat gesagt…

...hmm..
also ohne religiöse Gefühle verletzen zu wollen kam mir als erstes "Der Karmeliter" und die gute alte Anna Dunzinger in den Sinn...
..auch wenn ich dies nicht als Vorschlag sehen möchte...
...die Last der Seele kann man nicht ablegen,
sondern nur lernen zu tragen, möchte ich meinen...
(ausser ggf durch vorherig erwähnten Gott, wenn dieser sich zeigt, sie einem nimmt,und man auch bereit ist, sie herzugeben...)

Also bleibt von meiner Warte aus nur der Blickwinkel,
dass die Kenntniss um die Last, die man zu tragen hat,
und die Akzeptanz derselbigen,
das man sie annimt, und schultert,
der Beste weg zu einem neuen Anfang...

...ich fürchte das erscheint Dir nur auch wenig hilfreich...
also bleiben wir beim:
hm...

Jhech'ha Donm hat gesagt…

Aus purer und unreiner Erfahrung mit Therapien kann ich nur folgende Dinge hinzufügen:
- Sie können in der Tat nützlich sein
- Viele TherapeutInnen sind aber Mist.
- Unabhängig von Therapien "lösen" sich Probleme und SOrgen nicht, sondern müssen angegangen werden. Auf welche Art sei dem Einzelnen überlassen, Patentrezepte sind sinnlos.

Da ich aus all deinen Schriften heruashöre, dass Du im allgemeinen mit der Existenz an sich haderst und immer wieder der Punkt "Einsamkeit" und "Seelenlosigkeit des Daseins" auftritt, obgleich DU Dich ja bekannter Weise mit einigem an Gemensche umgibts, wäre eine Reise alleine (!) nur mit Dir selbst irgendwo hin wo man Ruhe hat sinnvoll, aber Obacht: Sich selbst zu treffen kann unabsehbare FOlgen haben...


PS: Schreib wieder weiter am Blogg

Jhech'ha Donm hat gesagt…

@pastorsandy:

Bei allem unnötigen Respekt, aber nur Worte aus der Bibel und ein Versprechen auf Zukunft werden dem, der sich nicht ergiebig damit beschäftigt hat und GLAUBT nichts nüttzen in einem derzeitigen Tief.

Sonst werden auch die schönsten Worte nur als hohle Heilsversprechen und Zum-Schweigen-Bringen im Diesseits und verschieben des GLück auf ein ungewisses Jenseits empfunden.