Montag, 25. Juni 2007

Der Blick in die Vergangenheit ist immer böse, die gedanken daran auch ( nicht immer)


Wie sollen wir ein auf und ein ab im Leben beschreiben? Eigentlich ist das ja ganz normal,dass es auf und ab geht im Leben. Das Leben kann nicht kontinuierlich auf gehen, nach einem auf kann ein ab erfolgen. Nach dem ab, stehen wir vor Trümmer, diese wieder Aufzubauen und einen Weg zu formen macht uns stark und bringt irgendwann das auf zurück. Ein Lebenskreislauf den jeder irgendwann versteht. Ohne Kreislauf wären wir nicht die Person bzw. Persönlichkeit die wir sind.

Was hat mich zurück Blicken lassen? In Mainz war das tolle Johannesfest, viele Leute, viel Partys, ein bestimmte Party die ich 6 Monate gemieden habe. Warum, wollt einer Person nicht begegnen. Bin ihr auch nicht begegnet, aber anderen Leuten. Verdammt habe mich im Alk dazu hinreisen lassen ein SMS zu schicken. Wer hat nur das blöde Handy erfunden? Da bin ich froh das ich der Person nicht über den Weg laufe, was macht die Mia eine SMS schreiben. Gut das keine Antwort kam, so bleibt ein wenig die Hoffnung, dass die Nachricht nie den Empfänger erreichte. Böse Mia

Ansonsten könnte ich euch mit lustigen Alk Geschichten erheitern. Denkt jetzt nicht das ich ein Alkoholproblem habe, aber ich war fast das ganze Wochenende betrunken und das war lustig. Mit Freuden das Fest unsichergemacht gemacht und am Sa. noch einen Club gestürmt. Viel getanzt, gelacht, meinen Marktwert getestet. Ach war das alles toll. Ich würde sagen mit einigen ab im Leben komme ich sehr gut zurecht, weil eigentlich habe ich ein großes auf.

Zu den ab´s gehört die Arbeit, der Wahn der Wahnsinnigen macht sich jetzt auch schon zu Hause breit. Der Chef ist in Urlaub somit trage ich momentan die Verantwortung, probt werde ich heute morgen von den Kollegen aus dem Bett genklingel. Hey und das nach diesem Wochenende, war kein Abend vor 6 Uhr morgens im Bett. Darf mir dann die bösen sachen der Jugentlichen anhören, warum finden die Kollegen nicht selber eine Lösung? Es sind einfach alle Wahnsinnig.

So werde jetzt noch meinen freien Tag genießen und auf ein Konzert gehen. Kann das Leben nicht schön sein

Mia´s Sinn: Das Leben ist ein Glücksrad, mal bleibt es bei " auf " stehen, dann bei " ab ". Wir sollten aber nicht vergessen, dass wir das Glücksrad selber drehen und somit auch bestimmen wo es steht bzw stehen bleibt. Also macht was ich wollt! Und wieder ist ein Spruch geboren, dass Leben ist ein Glücksrad!!!

1 Kommentar:

Gutschi hat gesagt…

Das Leben ist ein Glücksrad, und wer es versucht zu kontrollieren dreht am Rad!