Freitag, 16. März 2007

Wenn die Gedanken so schnell sind das Sie mich einholen....



Es gibt Nächte in denen sollt man nicht spazieren gehen. Warum? Weil dann zu viel Gedacht wird und Denken ist böse, meine Gedanken sind böse. Weiterhin sollt man vermeiden Nachts über die Theodor-Heuss-Brücke zu spazieren, dort hängen nämlich böse Gedanken an den Pfeilern, sie lauern einfach über all. Ein Foto, damit ihr wisst warum bei Nacht die Brücke zum Denken anregt. Verstehe gar nicht warum nur so selten Leute dort runter springen um sich umzubringen. Da Lob ich mir doch das ich nicht Depressiv bin, sonder dann und wann nur Nachdenklich !

Ansonsten waren die letzten Tag einfachnur komisch, meine liebgewonnene Mitbewohnerin "die Clownen" zieht wieder in die Berge zurück! Nun müssen die "Logo Linke" und ich uns eine neue Mitbewohnerin suchen. Wer weiß was da alles auf uns zu kommt. Wenn ich daran zurück denke mir wem ich schon alles in der Wohnung zusammen gewohnt habe, wird mein Herz schwer. Ich sollte nicht so oft an das vergangende denken, sonder an das was kommt,dass wird nämlich alles besser. Wer weiß vielleicht ist das Leben doch kein lang vergifteter Fuß ?


Muss jetzt noch einen kleinen Nachruf schreiben:
An meinen hochgeschätzten und lieb gewonnen Kollegen!
( Ich hoffe er glaubt mir ?)
Heute musste ich die traurige Nachricht empfangen, dass er mich in der Verrückenzentral alleine lässt. Wem soll ich jetzt nur mein ganzes Leid klagen, wem soll ich bei Unwissenheit und Kassenproblemen fragen? Viel Glück !

In diesem Sinne euch ein schönes Wochenende, ich halte die Stellung in der Verrückenzentrale!

Kommentare:

Jhech'ha Donm hat gesagt…

Meine FLucht sei längst übe4rfällig, ich glaube, ich kann mich nur verbessern. Wer denn mein dümmliches Grinsen in solcherlei Situationen falsch interpretiert, könnte meinen, mir mache der Wechsel garnix aus. Ich habe die Gruppe mitgegründet (jedenfalls konzeptionell), einige der Beklopptesten Regeln sind auf meinem Mist gewachsen, die Kollegen sind cool und ich werde sie vermissen.

Trotzdem wird es Zeit für mich, mal wieder im nebel zu entschwinden. WIe so oft.

Miss Mia W. hat gesagt…

Auch im Nebel können spuren hinterlassen werden..

Kolophon hat gesagt…

Ach Mia... es schmerzt mich nicht da zu sein, bei der Brücke... Aber du kennst das! Der perfekte Mieter geht, mögen andere seinen Platz einnehmen (wir hoffen auf männliches Personal ;)) Eine imperfekte Mieterin geht auch, wir hoffen eine Frau nimmt ihren Platz ein!!! Bis morgen